Wie seine Personalwesen Software wählen?

Personalwesen Software nimmt Personalabteilungen weite Teile wiederkehrender Aufgaben ab und vereinfacht wesentliche Prozesse im Unternehmen. Effizientes Personalwesen benötigt flexible Lösungen auf die immer komplexeren Aufgabenstellungen und Anforderungen im Arbeitsalltag. Deswegen spielen individuelle und agile Softwarelösungen eine zentrale Rolle bei der Automatisierung des Personalwesens.

Personalwesen und -Management modernisieren

Noch immer ist Personalarbeit mir Excel weit verbreitet. Obwohl der Softwaremarkt mittlerweile vielfältige und modulare Personallösungen auf Softwarebasis anbietet, stehen viele Unternehmen noch vor der Modernisierung ihrer Personalarbeit. Viele Firmen, die bereits globale Unternehmenssoftware im Einsatz haben, sehen sich noch immer vor der Aufgabe, auch das eigene Personalwesen durch entsprechende Automatisierung zu vereinfachen. So können mit Personalwesen Software beispielsweise Mitarbeiterschulungen nicht nur dokumentiert, sondern transparent archiviert werden. Von der Transparenz und den einfachen Managementfunktionen, die Software für Personalmanagement im Unternehmen kultivieren, profitieren andere Mitarbeiter ebenfalls. Auch Mitschriften von Mitarbeitergespräche werden oft noch in klassischen Heftern abgelegt, während entsprechende Softwarelösungen diese vertraulichen Daten sicher und nachhaltig archivieren können.

Mehr als Gehaltsabrechnung und Personaldaten-Verwaltung

Viele Unternehmen rechnen Gehälter bereits softwaregestützt ab und verwalten Personaldaten digital. Einsatzplanungen des Personals und Kalkulation der Arbeitszeiten werden so effizienter und transparenter. Softwaregestützt Planung von Arbeitszeiten hilft zum Beispiel dabei, Überstunden und Leerlauf bei Mitarbeitern zu vermeiden. Was bei vielen Unternehmen aber bisher Excel-Tabellen, selbst erstellte, fragmentierte Programme und Schätzungen auf Basis von Erfahrungswerten erledigen, bildet eine Personalwesen Software wesentlich zuverlässiger und genauer ab. Nicht zuletzt die Qualifikation von Mitarbeitern oder andere Faktoren wie Teilzeitarbeit können mit Speziallösungen für das Personalwesen besser berücksichtigt werden, was die Produktivität und Rentabilität des gesamten Unternehmens erhöht.

Wertvoll: Berichte und Auswertungen im Personalwesen

Verschiedene Personalkennziffern wie Krankentage, Überstunden und die Entwicklung der Personalkosten werden mit Software-Produkten für das Personalmanagement abgebildet und ausgewertet. Dabei kann zum Beispiel die komplette Hierarchie eines Unternehmens visualisiert abgebildet werden. Auswertungen von Gehaltsentwicklungen bedürfen keiner langen internen Recherchen mehr, sondern können mit Personalwesen Software und wenigen Klicks ausgespielt werden. Unternehmen können darüber hinaus simulieren, zum Beispiel, wie sich Gehaltserhöhungen oder die Auflösung einer Abteilung auswirken.

Einstellungen neuer Mitarbeiter optimieren

Software für Personalwesen optimiert nicht nicht nur die Verwaltung der Belegschaft, sondern unterstützt Verantwortliche im Unternehmen auch beim Einstellen und Beurteilen neuer Mitarbeiter. Das Bewerber-Management nimmt Einfluss auf das Anlegen einer Stelle und hilft zum Beispiel beim Veröffentlichen der Stelle. Aus hinterlegten Daten kann die Software das Stellenprofil zusammenstellen, zum Beispiel für eine spezielle Stelle oder Abteilung. Bewerber können von der Software anschließend kategorisiert werden, und die HR-Abteilung erhält die Bewerbungen in einer übersichtlichen Rangliste, die nach Eignung der Bewerber auf die ausgeschriebene Stelle sortiert ist.

Effizienz im Personalwesen erhöhen

Den Funktionsumfang einer Personalwesen Software sollten vor allem die eigenen, unternehmerischen Anforderungen bedingen. Die Anwendung sollte Komplexität im HR-Arbeitsalltag reduzieren und Prozesse verschlanken. Deswegen sollten Unternehmen auch modulare Lösungen für ihr automatisiertes Personalwesen einsetzen, um genau die Funktionen zu erhalten, die ihr Personalmanagement heute benötigt.