Kollaboratives Recruiting bei Air France auf Höhenflug

13.02.2017

Mit mehr als 90.000 Mitarbeitern und seinen drei Geschäftsbereichen – Passagierbeförderung, Luftfracht und Wartung – ist Air France-KLM eines der größten Luftfahrtunternehmen weltweit. Auf dem äußerst wettbewerbsstarken Markt der Lang- und Mittelstreckenflüge stellt der digitale Wandel das Personalwesen dabei vor besondere Herausforderungen. Diesen begegnet Air France mit einer proaktiven und kollaborativen Recruiting-Lösung: Hello Talent.

Um gegenüber Anbietern von Billigflügen wettbewerbsfähig zu bleiben, hat Air France es sich zum Ziel gesetzt, seinen Kunden hochwertige Dienstleistungen und Produkte zu bieten. Ein Qualitätsversprechen, dessen erfolgreiche Umsetzung maßgeblich auf einer entsprechend qualifizierten Belegschaft beruht. Die proaktive Suche nach talentierten Bewerbern mit spezifischen Kompetenzen spielt hierbei eine zentrale Rolle.

Mit dem Ziel, sowohl den Prozess der Personalbeschaffung zu beschleunigen und zu vereinfachen als auch unmittelbaren sowie zukünftigen Personalbedarfen gerecht zu werden, hat Air France sämtliche HR-Prozesse überarbeitet und setzt auf einen innovativen Recruiting-Ansatz. „Wir wollten unsere Talentpools nicht länger in Excel verwalten. Deshalb haben wir nach einer digitalen und intuitiven Lösung gesucht, mit der wir die Entwicklung des Unternehmens begleiten können“, erklärt Aude Cécile, Talentsourcerin bei Air France. Dank Hello Talent gehören veraltete Exceldateien und Papierlebensläufen nun der Vergangenheit an.

Kollaboratives Recruiting bei Air France

ZENTRALE ERFASSUNG ALLER KANDIDATENPROFILE

Die Kopplung des Hello Talent-Tools mit dem vorhandenen ATS (Applicant Tracking System) Talentsoft Bewerbermanagement erlaubt Air France die Umsetzung seiner langfristig orientierten Personalbeschaffungsstrategie. Gesourcte Kandidatenprofile können in der Datenbank zentral erfasst und künftige Personalbedarfe frühzeitig antizipiert werden. „Unser Ziel war es, interessante Profile aus unseren verschiedenen Netzwerken (Foren, Universitäten etc.) nicht aus den Augen zu verlieren und bei Bedarf aus diesem Talentpool schöpfen zu können. Heute können wir sogar Papierlebensläufe digital erfassen, die früher in unseren Ablagen verstaubten.“

Das Recruiting vielversprechender Leistungsträger sollte darüber hinaus nicht mehr ausschließlich den Personalern obliegen. Jeder Mitarbeiter verfügt in seinem eigenen Netzwerk über Kontakte mit geeigneten Lebensläufen und somit über ein großes Volumen an wertvollen, aber verstreuten Daten. Für eine effiziente Talentgewinnung gilt es, diese Elemente innerhalb des Unternehmens zugänglich zu machen und die Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen zu fördern. „Das Team von Hello Talent hat die benötigten Informationen ohne Datenverlust aus Excel in die Lösung überführt.“ Zudem können Mitarbeiter potenzielle Kandidaten auch über ein integriertes Bewerbungsformular empfehlen.

VERWALTUNG VON TALENTPOOLS

Für viele Stellen bei Air France werden sehr spezifische Kenntnisse benötigt. Neue Stellen zu besetzen oder einen Nachfolger für Mitarbeiter zu finden, die das Unternehmen verlassen, ist nicht immer einfach. „Für viele Stellen sind Fachkompetenzen wie die Entwicklung eines effizienten Algorithmus erforderlich, mithilfe dessen das Flugpersonal und die damit verbundenen Risiken optimal geplant werden können“, so Cécile. Offene Stellen in diesen wichtigen, anspruchsvollen Positionen müssen bei Air France so schnell wie möglich besetzt werden, um die Kontinuität der Geschäftstätigkeit zu gewährleisten. „Dank Hello Talent können wir über die Talentpools schnell und unkompliziert auf passende Profile zugreifen.“ Je nach gesuchten Qualifikationen oder Erfahrungen lassen sich darin mit einem Klick potenzielle Kandidaten auffinden und vergleichen. Sobald neue geeignete Profile zur Datenbank hinzugefügt werden, erfolgt eine Aktualisierung der Talentpools. Die hohe Präzision der Hello Talent-Lösung spiegelt sich in einer entsprechend hohen Zufriedenheit der Führungskräfte mit den Bewerbern wider: 80% der identifizierten Profile werden auch angenommen.

PROAKTIVES UND NUTZERFREUNDLICHES TALENTMANAGEMENT

Interessierte Bewerber können ihrerseits ihren Lebenslauf eigenständig über das Scannen eines QR-Codes einreichen, den sie beispielsweise auf von Air France auf Jobmessen verteilten Flyern finden. Im Vergleich zur Bewerbung in Papierform wird dabei das Risiko eines Dokumentverlustes oder einer Verwechselung minimiert und der Lebenslauf direkt in einen Talentpool in Hello Talent importiert. „Für die Bewerber ist es ein sehr einfaches und schnelles Verfahren und für unser Team ein bedeutender Zeitgewinn, da wir die Lebensläufe nicht selbst manuell in die Datenbank einpflegen müssen. Zudem verfügen wir im Tool über auf Schlüsselwörtern basierende Filter, um das gewünschte Profil leicht zu finden.“

Bewerberprofile können außerdem automatisch von Hello Talent direkt in die Talentsoft Bewerbermanagement-Lösung eingespeist werden, um den betreffenden Kandidaten gegebenenfalls in ein klassisches Einstellungsverfahren zu überführen.

Aude CécileSeit September 2015 ist Hello Talent bei Air France im Einsatz und erfreut sich großer Beliebtheit. Die ergonomische Gestaltung ermöglicht eine schnelle und intuitive Einarbeitung. Nachdem Cécile das Tool den künftigen Nutzern bei Air France vorgestellt hatte, „wurde diesen klar, wie viel Zeit sie mit Hello Talent einsparen können und wie einfach die Anwendung im Vergleich zu unseren früheren Exceldateien zu verwenden ist. Sie schätzen die Verfügbarkeit aller Daten an einem zentralen Ort und waren sofort begeistert!“ In einem nächsten Schritt ist die Ausweitung der Verwendung des Tools auf sämtliche Air France-Mitarbeiter geplant.